Sie sind hier: Historisch Promi-Käfer  
 HISTORISCH
Die Käfer-Story
Die Bulli-Story
Die Buggy-Story
Die Marke "VW Käfer"
Käfer-Werbung Teil 1
Käfer-Werbung Teil 2
Werbe-Sujets
Bücher
Promi-Käfer
Sonderkarosserien
Kleinserien

GÖTZ GEORGE
 

Der Promi:
Götz George, eigentlich Götz Schulz, (* 23. Juli 1938 in Berlin) wurde insbesondere als Duisburger Kommissar „Horst Schimanski“ in der Krimireihe „Tatort“ bekannt. Im Jahr 1953 absolvierte der gebürtige Berliner sein Filmdebüt und stand mit Romy Schneider in “Wenn der weiße Flieder wieder blüht” vor der Kamera. Für Georges darstellerische Leistungen sprechen zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen.

Das Fahrzeug:
Marke/Modell: VW Käfer 1303 S
Baujahr: 1974
Leistung: 50 PS




 



 

Die Story:
Von seiner legendär abgetragenen Jacke konnte sich „Schimanski“ nie trennen. Genauso schwer fiel ihm der Abschied von seinem VW Käfer. Zugunsten der Hilfsaktion „Lichtblicke“ verkauft George im Jahr 2002 das von ihm handsignierte Sammlerstück beim weltweiten Online-Marktplatz eBay. Der Höchstbietende konnte sich nicht nur über einen topgepflegten Oldtimer freuen. Zum Auto gab es für den Käufer noch ein anderes Highlight dazu. Im nächsten „Tatort“, der im August 2003 gedreht wurde, bekamen er und sein „neuer“ VW-Käfer eine kleine Rolle. George verbindet mit dem Fahrzeug viel Persönliches: Seine Mutter, die Schauspielerin Berta Drews, sparte sich 1974 den 50 PS starken Käfer vom Munde ab. Zwei Jahre später gab sie ihn an ihren Sohn weiter. Der nutzte das Liebhaberstück bis 1986 ausgiebig, um an Drehorte zu gelangen. Erst Mitte der 90er Jahre wurde der PKW abgemeldet.




2014-17, Käfer-Club Obergrafendorf