Sie sind hier: Technik Tipps & Tricks  
 TECHNIK
Geschichte
Tabellen
Motoren
Modellfotos
Musik im Käfer
Tipps & Tricks
Erfahrungsberichte
Farbenlehre
Schaltpläne
Zubehör

KAROSSERIE UND MOTORISIERUNG
 

Es gibt viele Möglichkeiten , einen Käfer optisch zu verändern. Dabei sollte man jedoch bedenken, daß nur wirklich sauber restaurierte Fahrzeuge auch auf die Straße dürfen. Trotzdem gibt es im Bereich Karosserie einige wichtige Dinge zu beachten:

- Das hintere Abschlußblech ist serienmässig verschweisst, weshalb bei Typ4 - Motoren vor dem Ausbau der Auspufftopf abmontiert werden muß. Viel Zeitersparnis und ein schöneres Arbeiten bringt hier ein verschraubtes Abschlussblech.

- Die höhere Motorleistung verlangt nach mehr Luft. deshalb sind Motorhauben mit zusätzlichen Luftschlitzen empfehlenswert.

- Der Front- Ölkühler kann beim VW1302/03 (Typ D) hinter dem vorderen Abschlussblech eingebaut werden, wenn das geschlitzte Abschlussblech für Fahrzeuge mit Klimaanlage eingebaut wird. Bei allen Käfern TypA-C kann er Ölkühler nahezu unsichtbar vor der Vorderachse angebaut werden - die verringerte Bodenfreiheit und Freigängigkeit des Stabilisators ist zu beachten.

- Käfermotorräume sind für Doppelvergaser- Anlagen auf Typ1 und Typ4 Motoren nicht gerade üppig bemessen. Hier schaffen Service- Öffnungen Abhilfe.

zurück




© 2014-17, Käfer-Club Obergrafendorf