Sie sind hier: Technik Erfahrungsberichte  
 TECHNIK
Geschichte
Tabellen
Motoren
Modellfotos
Musik im Käfer
Tipps & Tricks
Erfahrungsberichte
Farbenlehre
Schaltpläne
Zubehör

DIE LICHTMASCHINE ÜBERHOLEN
 

Wenn Dein Käfer noch ein 6 Volt-System hat, kennst Du bereits den Lichtorgel-Effekt am Armaturenbrett, wenn Du den Scheibenwischer oder irgendeinen anderen Verbraucher einschaltest. Dieses Problem tritt deswegen auf, weil das elektronische System weniger Strom erzeugen kann als verbraucht wird. Wenn dieser Zustand längere Zeit anhält kann die Batterie Schaden nehmen oder so weit entleert werden, dass es zu Startschwierig-keiten kommt. Auch nach 1967 gebaute Käfer kennen dieses Problem, wenn eine leistungsstarke Musikanlage zusammen mit den Scheinwerfern eingeschaltet ist. Das Aufflackern der Ladekontrolllampe kann natürlich auch von schlechten Kontakten ausgelöst werden oder auf ein Problem beim Laderegler hinweisen.

Vorab
Wenn die Ladekontrolllampe permanent leuchtet, kontrolliere zuerst den Zustand des Keilriemens. Ist dieser OK oder getauscht und das Problem besteht weiterhin, könnten die Kohle-Bürsten oder der Gleichrichter der Lichtmaschine dafür verantwortlich sein.




 


Die schwarzen Plastikabdeckungen auf der Lichtmaschine, die bei alten Käfern oft schon fehlt, kannst Du sehr leicht mit einem Schraubenzieher oder von Hand entfernen.


Eine Metallfeder hält die Bürsten in der Halterung. Damit die Federn entfernt werden können, musst Du den Metallclip zurück drücken. Dieser ist dafür verantwortlich, dass stets ein gleichmäßiger Druck auf den Magneten ausgeübt wird.
Wenn Du die Bürsten ganz entfernen möchtest, muss die Schraube an der Halterung raus. Dann kannst Du vorsichtig die Bürsten herausnehmen. Sind sie bereits stark oder unregelmäßig abgearbeitet, solltest Du sie erneuern. Ansonst genügt es, sie bei dieser Gelegenheit mit Spiritus oder Petroleum zu reinigen.


So sollte die ausgebaute Bürste ungefähr aussehen. Eine Marke zeigt Dir an, ob die Kohle noch innerhalb des Toleranzbereiches vorhanden ist.



 

Wenn die Bürsten entfernt sind, kannst Du Dir den Gleichrichter in der Lichtmaschine genauer ansehen. Sind irgendwo Brandspuren oder ist er überhaupt ganz verkohlt, so musst Du die Lichtmaschine ausbauen und bei einem VW-Händler eine Tausch-Lichtmaschine besorgen. Auch wenn nur geringe Brandspuren zu sehen, möchten wir darauf hinweisen, dass ein defekter Gleichrichter die Wicklung der Lichtmaschine zerstören kann.




© 2014-17, Käfer-Club Obergrafendorf